Countdown

13687003_1182534615129894_641688164_nKeine 50 Tage mehr, dann soll das Murmele schon ausziehen aus seinem gemütlichen Murmeltier-Bau. Gut, bis zum ET sind es noch etwa 60 Tage, aber das Mini soll ja früher rausgeschmissen werden.

Aktuell ist alles gut: bei 31+0 spuckte das Gerät ein Gewicht von 1995g und eine Größe von ca 41,8cm aus. Mini liegt immer noch in BEL, ich hoffe es sitzt die Sache nicht aus. Ansonsten ist ordentlich Bewegung im Bauch. Sogar auf dem ersten CTG, was bei der Dopplerkontrolle zusätzlich geschrieben wurde weil der Doc es etwas arg spät  fand das meine Gyn das erste (und vermutlich einzige) CTG erst bei 34+5 schreiben will (dann ist nämlich mein nächster Termin), stand „viele KBW“. Die Hebamme grinste die ganze Zeit und meinte „das ist aber ein schön aktives Kind“. Da hatte sie das CTG noch nicht mal angeschlossen =) Das  CTG war übrigens unaufällig, keine Wehe aber regelmäßige Herztöne. ❤

Sorgen macht mir aktuell die BEL. Man kann damit zwar natürlich entbinden, aber es gibt natürlich durchaus Risiken und wenn man das möchte ist meine Klinikauswahl quasi automatisch beschränkt auf eine, und zwar genau die die gar nicht in Frage kommt.
Der Doc (der gleiche wie beim letzten Mal übrigens) aus der Pränatal meinte nun ich solle mir doch mal einen Termin zur äußeren Wendung geben lassen. Da habe ich mich jetzt belesen und so wirklich risikofrei ist das nun auch nicht. Hm. Gibt wohl noch einige andere Möglichkeiten wie indische Brücke oder Moxen… Auf jeden Fall werd ich mal beim nächsten Termin meine Hebamme dazu befragen. Bisher hieß es ja immer das das Murmele ja noch bis 37. SSW Zeit hat sich zu drehen, denn Platz ist genug da.
Im Grunde ist auch noch genug Zeit, bisher sehe ich noch keinen Grund sich Sorgen zu machen. Aber man kann sich mit dem „Problem“ ja schon mal auseinander setzen, für den Fall aller Fälle.

13584217_1818585465035935_1969888864_n

Der Bauch wächst übrigens 🙂 Es hat sich bisher trotzdem noch niemand so richtig getraut zu fragen. Die Nachbarin glotzt auf meinen Bauch, deutlich und direkt, sagt aber keinen Piep. Die fragen dann alle lieber meine Chefin.
Ich mein, ich verstehs ja. Nach dem Erlebnis mit Matthis möchte sich niemand in die Nesseln setzen und uns fragen. Was, wenn es nicht so ist? Fettnapf, alte Wunden aufreissen… usw. Aber ich finde mittlerweile ist es so dermaßen eindeutig, dass man sich da schon trauen könnte.

Momentan bereite ich mich schon mal auf das Ankommen vom Murmele vor. Durch Zufall hatte ich eine Häckelanleitung entdeckt für eine Totoro Mütze (ich bin ein großer Fan von Totoro =D Vielleicht erinnert ihr euch an das Bild von Matthis im Arm von Totoro?), allerdings ist Häkeln das einzige im Bereich Handarbeit was ich wirklich gar nicht kann. Kurz bei Twitter gejammert und direkt ein Angebot bekommen. War zwar eigentlich nicht so gedacht und hab ich auch gar nicht erwartet, umso schöner. Es gibt echt so liebe Menschen! ❤ Ich hab also tatsächlich von Miss Herzenswunsch eine Totoro Mütze bekommen fürs Babyshooting, und die beste Freundin macht noch eine in Blau, dafür werd ich dann den passenden Strampler nähen. Hach!
Wo wir gerade bei lieben Menschen sind! Ja momentan bin ich echt mit vielen lieben Leuten gesegnet! Über Instagram fragte die liebe wegzumwunder nach meiner Adresse. Ich dachte an einer Postkarte oder so und hab doch irgendwie doof geschaut als wenige Tage später der Postbote mir ein kleines Päckchen überreichte. Eine ganz liebe Karte und ein paar Sachen fürs Murmele (u.a. die I love Daddy Schuhe, Strampler, Body usw.). Da hatte ich echt mit den Tränen zu kämpfen. Und gleichzeitig hadere ich ja mit dem Schicksal warum es solch wunderbaren Menschen nicht vergönnt ist mit dem Kinderwunsch. Ich hab so viele liebe Kinderwunschmädels kennen gelernt und ich wünsch mir einfach nur das jede auf ihre Art glücklich wird, egal wie der Weg endet. ❤ Die beiden Mädels sind 2 Beispiele von einigen, denen ich auf Instagram oder Twitter oder auch beim Blog folge. Mädels, ich wünsche euch sowas von nur das beste!! ❤

Wie das Bildchen auch zeigt: oGTT o.B. – ohne Befund! Zuckertest unauffällig! Ich dachte ich spinne! Ich hatte fest damit gerechnet, das zumindest der kleine Test auffällig ist wegen der Insulinresistenz und ich sicherlich zum großen muss um SS-Diabetes auszuschliessen. Aber nein – Werte warten top. Die Ärztin meinte da war nicht mal ansatzweise was auffällig und ich solle mir keinen Kopf machen. Yay!
Wer weiß woran es liegt.. ich denke es ist die Kombi aus Metformin länger nehmen und dem Inositolpulver, was ich ja seit November nun nehme. Dazu noch Chromium. Jedenfalls freut mich das sehr 🙂

13658786_610558445772549_788849346_n

Warum übrigens unsere Seelentrösterin Hilde auf den Fotos ist – ihr gings nach unserem Urlaub echt mal nicht gut. Ich sah schon meine Felle davon schwimmen und die Katze zu Grabe tragen (wie eins meiner Kaninchen das letzte Woche verstorben ist ;_; ). Aber sie hat sich wieder berappelt und ich bin einfach nur dankbar für jeden Tag an dem unsere Süße bei uns ist (auch wenn sie seit neustem nicht ins sondern vor das Katzenklo pinkelt). Hoffentlich hält sie noch lange durch, sie soll doch das Murmele unbedingt kennen lernen und umgekehrt!

Der Stoffberg ist übrigens die Ausbeute vom Stoffmarkt. Ja, dieses Mal habe ich tatsächlich angefangen mit Nähen. Kleine Gallery:

Entstanden ist schon ein Strampler mit Pumuckel Stoff von Stoffe-Hemmers. Letztes Jahr hatte ich noch Stoff vom Stoffmarkt geholt, der aber nie vernäht wurde. Daraus ist bisher ein Oberteil von Schnabelina und eine Mütze und ein Sabberlatz von Lybstes entstanden. Aktuell ist eine Hose in Arbeit aus einem lustigen Stoff den der Mann ausgewählt hat. Außerdem hab ich noch süßen Mainzelmännchen Stoff und div. andere Kinder-Jersey hier liegen.

Ansonsten bin ich momentan auf der Suche nach einem Heimgeh-Outfit. Babys erstes eigenes Outfit – sozusagen. Bei Matthis hatten wir uns ja ziemlich schnell für den gelben Strampler entschieden. Jetzt suchen wir schon was neues, weil alle anderen Sachen ja noch von Matthis sind und gerade das erste Outfit voll und ganz für das Murmele sein soll. Aber das gestaltet sich nicht so einfach. Immer wenn ich nach Babymode gucke bin ich voll enttäuscht weil mir einfach nichts gefällt. Wir wollen: nix graues oder beiges oder weißes, nix in hellblau oder rosa, am liebsten was schönes knallig farbenfrohes (rot oder grün). Ich glaube wir sind da auch einfach zu wählerisch, weil wir bei Matthis schon irgendwie „das perfekte“ gefunden hatten. Blöd! ;D
Und ich fühle mich unvorbereitet, weil das Murmele am Ende nackig heim kommen muss… nein Scherz! 😉 Wenn jemand also zufällig irgendwo einen süßen Strampler in 56 sieht, gerne online, aus Nicki, am besten rot oder grün – immer her mit Vorschlägen!
Mit Wilbur sind wir übrigens jetzt gut ausgestattet. Sogar den Spielbogen und die Wickelauflage habe ich noch ergattern können.

Schon seltsam, aber im Grunde ist nicht mehr viel vorzubereiten, da wir ja wirklich alles von Matthis haben. Aber dadurch fühle ich mich irgendwie total unvorbereitet. So, als wäre nichts fertig. Dabei ist alles fertig. Komisch!
Aber, ein paar Dinge stehen vorher noch an: Mini-Party, Hochzeit von lieben Freunden, das Babybauch-Shooting, Besuch von der Schwiegermami. Oh, und Garten. Und die Geburtsort-Entscheidung. Es wird also nicht langweilig 🙂


PS: Die Kommentare zu meinem letzten Beitrag habe ich deaktiviert und nur die nettesten stehen lassen. Ich möchte mir einfach nicht mehr ständig von allen Seiten anhören das ich mich anstelle, ich rede auch sonst niemanden rein wenn er sich aus welchen Gründen auch immer für etwas bestimmtes entscheidet. Für persönliche Entscheidungen und Einstellungen hat jeder seine Gründe. Wer meine Meinung nicht akzeptieren kann soll einfach froh sein das er eine offenbar „einfache“ Meinung hat die man nicht ständig überall rechtfertigen muss. Ich hab keinen Bock mich zu rechtfertigen, nicht für die Geburtsort-Entscheidung, nicht für den Tod von meinem Kind, nicht für meine Art ein Grab zu gestalten oder mit Trauer umzugehen, nicht über meinen Modegeschmack, nicht über meine Namensauswahl oder wann ich wie schwanger werde oder irgendwelche anderen Dinge. Mein Leben, meine Erfahrungen, meine Entscheidung. End of Story.

Werbeanzeigen

12 Gedanken zu „Countdown

    • Ui, das werd ich mal dem Mann zeigen. Mal schauen was er sagt 🙂
      Er ist allerdings nicht so der Muster-Fan. Streifen mag er eigentlich auch nicht. Voll schwierig da auf einen Nenner zu kommen =/ Hatte jetzt einen süßen Streifen-Strampler in Grün mit Koala drauf entdeckt, findet er blöd *seufz*

      • Vielleicht ist ja auch etwas geeignetes im „Kiddychic“ dabei. Dort gibt es ja auch besondere Kindermode. 😊
        Es gibt neben dem Storchennest ja auch noch ein anderes Geburtshaus in der Stadt. Hattest Du damit auch schon einmal Kontakt? Könnte das nicht sonst eine Möglichkeit sein?

      • Ich pack dem Mann irgendwann die Links hin und dann soll er mal suchen ;D Kiddychic kannte ich noch nicht, super 😀

        Das Problem mit dem anderen Geburtshaus ist einfach, dass wir dafür schon zu spät sind. Hätte man uns von Anfang an gesagt, dass es im Storchennest evtl. ungünstig ist (die Gründe sind ja völlig legitim) hätten wir frühzeitig Kontakt aufnehmen können, so sind die natürlich auch voll belegt und haben keine Kapazitäten mehr für uns. 😦 Da hätte ich quasi auch um die 12 SSW herum schon Kontakt aufnehmen müssen.

  1. Gerne 😊 Mir war nicht bewusst, dass es dort wirklich nicht mehr möglich ist. Ich habe selber dort zwei Mal entbunden und das Geburtshaus immer als sehr entgegenkommend empfunden. Aber wenn Du die Situation schon geschildert hast und nichts mehr möglich ist, ist das natürlich unheimlich schade. Denn dort ist man wirklich auch sehr gut aufgehoben, sowohl bei Haus- als auch bei Geburtshausgeburten.
    Ich finde den Kiddychicladen in Gossfelden wirklich ein Paradies 😊

    • Ja sehr schade. Deswegen war ich anfangs auch ein bißchen säuerlich weil meine Hebamme so spät damit rausrückte, wo wir im Prinzip für alle für uns guten Alternativen zu spät dran waren. Naja.. irgendwas wird sich finden 🙂

      Oh in Gossfelden ist ein Laden, super! Da muss ich glatt mal vorbei. ❤

  2. Das kann ich gut verstehen!
    Ich wünsche Euch, dass ihr eine gute Lösung findet, mit der ihr Euch auch einigermaßen wohl fühlen könnt. Aber vorallem einen gesunden kleinen Mini-Mupf im Arm zu haben – das ist das Wichtigste. 😊

  3. ich bin immer zu faul zu schreiben, aber ich lese jeden eintrag und fieber immer noch total mit 😉
    ich freu mich sooo für euch, muss oft an dich denken und wünsch euch weiterhin alles erdenklich gute 🍀🐞🍀

  4. Wie ist es mit Hosen selbst nähen? Du ist doch eine Näherin und beim bekannten Listen gibt es einen tollen Schnitt für Pumphosen. Hab ich auch vielfach verarbeitet, siehe auch mein letzter Blogbeitrag 😉
    Alles Gute für Dich!

    • Danke 🙂
      Hm ja, ich näh ja an sich viel, fürs Heimgehoutfit wollten wir nur irgendwie schon gemeinsam was kaufen. Hab jetzt aber auch einen Strampler-Schnitt da und werde den mal probieren, vermutlich wirds das dann werden 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s