2 Monate, 2 Wochen, 2 Tage

img_20161120_200914Der Titel sagt es schon: Heute 2 Monate, 2 Wochen und 2 Tage – genau 11 Wochen – mit Matthea. Und jeder Tag ist neu, anstrengend aber einfach nur wunderschön mit unserer Maus. ❤ Ich bin verliebt wie am ersten Tag – und jeden Tag aufs neue und immer ein bißchen mehr!

Tatsächlich fragen mich die ersten Herrschaften hier vor Ort mit einem echt unschönen Unterton ob ich denn nun doch endlich zur Flasche gewechselt bin. Für alle die darauf gewartet haben – nö. Wir füttern immer weniger zu und sind bis auf 1-2 Mini-Zufüttermalzeiten quasi zum Vollstillen zurück gekehrt. Am Mittwoch beim Wiegen werden wir wohl die 4300g geknackt haben. Denke in ein paar Wochen können wir das BES einmotten (Flasche hatten wir ohnehin nie) und sind aus dem Still-Dilemma heraus und zurück da wo wir hinwollten – juchu! Natürlich müssen wir immer das Gewicht im Auge behalten aber Matthea ist einfach ein kleines Leichtgewicht und das stört mich nicht.
Zur Stillen-Flasche Diskussion sei abschliessend gesagt: Flasche ist und bleibt nicht meins. Wer lieber Flasche gibt der soll und darf, aber solange ich nicht muss und stillen kann werde ich es nicht tun. Darüber diskutiere ich genauso wenig gerne wie über meine Einstellung zu Geburtshäusern oder Tragetüchern 🙂 Ich bin gerne Still-Mami, ich liebe es in dieses kleine süße Gesicht zu blicken, in die (momentan) dunkelgrauen kleinen Augen, die mich über die Brust hinweg anstraheln, die süßen Still-Fäustchen zu beobachten wie sie sich nach und nach öffnen, das glucksende Geräusch der Milch zu hören die ich für mein Kind produziere und die das beste ist was ich diesem wundervollen Wesen geben kann und solange ich es kann und das Kind es will werden wir eine schöne Stillbeziehung hab15107463_1255054554561648_3229196375713350758_nen. Wir haben sehr dafür gekämpft, mit Pumpen-Stillen-Pumpen-Stillen im Stundentakt, mit allen erdenklichen Milchbildungsmaßnahmen, mit Pre, mit Mumi-Zusatz, wir haben alle Register gezogen und gewonnen! Oft habe ich mich machtlos und hilflos gefühlt und jetzt bin ich überglücklich und hoffe das es lange so bleibt 🙂
Natürlich wäre es letztendlich kein Beinbruch gewesen komplett auf die Flasche umzusteigen, denn Hauptsache das Kind wächst, nimmt zu und ist fit. Aber wenn ich es mir aussuchen darf dann möchte ich das nicht. Manchmal lässt einen das Schicksal ja nicht aussuchen. Und man darf sich auch bewusst für oder gegen etwas entscheiden, aber ich bin froh das mir das Schicksal diesmal nicht in die Suppe gespuckt hat.

Irgendwie vergeht die Zeit viel zu schnell. Aber das haben mir viele Mamas schon im Vorfeld gesagt. Wo ist mein kleines Neugeborenes hin? dsc_1429Jetzt ist sie schon ein dickes kugelrundes Baby. Naja… dick und kugelrund ist ja immer relativ. Am 15. November kam unsere liebe Hebamme S. das letzte Mal, mit dem Gewicht sind wir erstmal über den Berg – und echt dankbar für ihre Unterstützung und vor allem Motivation! An diesem Tag – sie war 10 Wochen alt – waren wir auch das erste Mal bei der Babymassage. Was soll ich sagen – Matthea liebt es massiert zu werden, so richtig schön eingeölt 🙂 Gut, im Kurs, so mit 5-6 anderen Babys, ist das manchmal nicht so einfach.

Da gibt es viel zu schauen und wenn dann wie gestern eins herzzerreißend weint dann zeigt sich auf auf ihrem Gesicht die süßeste Heulschnute und es fließen ein paar solidarische Tränchen. Durch die vielen neuen Eindrücke wird der Rest des Tages oft verschlafen oder mit viel Gejammer verbracht. Aber abends, wenn wieder kurz als Abendritual massiert wird, dann sind wir fröhlich und lachen und quietschen und strahlen unseren blauen Freund an! Das ist übrigens kein Schnuller, wie immer gemutmaßt wird 😉 Matthea nimmt ja keinen Schnuller, sondern dieses süße Mobile, welches sich die Dame selber ausgesucht hat. Wir waren nämlich bei Ikea und das ist von uns aus ja knapp 45min Fahrt. Natürlich musste direkt als wir ankamen erstmal die Windel befüllt werden, weil man daheim ja so gut gefuttert hatte. Also haben wir Bekanntschaft mit dem Wickelraum von Ikea gemacht (übrigens nett gestaltet, sogar mit kleinem Stillsessel bzw. Fütterplatz hinter einem Vorhang). Während dem Wickeln dort entdeckte Matthea das Mobile und quieckte vergnügt vor sich hin, so dass wir das gute Stück oben direkt mitgenommen haben. Beste Investition, seitdem ist der Wickeltisch immer ein Gute Laune Platz 😀

Das rosa Kleidchen war übrigens ein Geschenk von lieben Freunden. 😀 Die Hose kommt mega gut an 😉 Der kleine Drache oben ab dem Bild ist ihr kleiner Beschützer und immer irgendwo in der Nähe.
Ikea hat uns ein paar neue Möbel gebracht und viele schöne Sachen schon für die Taufe. Fotos dazu gibt es dann Mitte Dezember. Matthea hat die Zeit dort übrigens, bis auf eine Stillpause in einer ruhigen Ecke in der Cafeteria, schlafend im Tragetuch verpackt und war super lieb. 🙂 20161113_160022

Apropos Tragetuch… das macht schon irgendwie süchtig. 😉 Wir hatten ja von einer lieben Freudin bereits für Matthis eins bekommen, welches seit Geburt fleißig im Dauereinsatz war, immer im Wechsel zwischen Papa und Mama. Also hab ich mich dann mal nach einem Ersatztuch umgeschaut, damit man das Tuch mal waschen kann. Nun haben wir direkt 2 neue Tücher, ein Didymos Katja in Größe 7 und ein Amazonas Lollipop. Außerdem hab ich durch Zufall von einem tollen Gruppentuch erfahren, welches eigentlich über unserem Budget lag aber einfach so eine tolle Bedeutung hat und die Optik hat mich einfach überzeugt. Dieses wird die Tage kommen und ich freue mich sehr darauf ❤ Alternativ haben übrigens noch eine Fräulein Hübsch Trage, mit Notenstoff. Die ist auch toll und vor allem praktisch wenn man mit dem Auto unterwegs ist, da dauert Tuch, gerade bei schlechtem Wetter, gerne mal zu lang. Heute gibt es ausnahmsweise mal ein Bild von der Mama mit Matthea im Tragetuch (das Didymos übrigens) 🙂
20161109_130050Ich bin momentan nicht ganz zufrieden mit meinem Körper, aber ich weiß natürlich… 9 Monate Schwangerschaft und 9 Monate oder länger bis es sich danach wieder normalisiert hat. Aber über 100kg, das schafft mich. Und durch das Stillen ist es natürlich nicht unbedingt besser geworden, Malzbier hat halt viele Kalorien. Ich will mich nicht beklagen und ich bin auch durchaus realistisch, aber wenn man über 2-3 Jahre immerzu aufs Gewicht geschaut hat gibt es doch Momente wo es mich etwas frustriert. Aber da wir jetzt die Gewichtssorgen im Griff haben stellen wir nun langsam wieder auf „normale Ernährung um“ (sprich abends keine Kohlenhydrate, generell eher Low Carb) und im Dezember, beim Abschlusstermin bei der Gyn, werde ich nochmal Metformin ansprechen, will dem PCOS nämlich keine Chance geben wieder voll auszubrechen.

img-20161121-wa0001Dieser Beitrag wurde übrigens ermöglicht mit der freundlichen Unterstützung des Papas in Elternzeit, der gerade das Kind im Fliegergriff auf seinem Unterarm durch die Wohnung trägt, damit ich ein paar Minuten zum Schreiben habe. Matthea liebt nämlich zum einen seinen Unterarm, zum anderen lässt sie sich auch mit 11 Wochen noch immer nicht ablegen, auch nicht zum Schlafen. Heute hat sie es erstaunlicherweise 45min erzählend und lachend in ihrem Hochstuhl ausgehalten, der eine gute Investition war. Erkennt ihr übrigens den Strampler? Es ist das gleiche Design wie der, den Matthis anhatte, nur in rot. Der gelbe ist ja tabu, da er natürlich ausschließlich für den großen Bruder ist, aber ich mag einfach das Design und so haben wir wieder eine Verbindung. ❤
Aber ich denke das ändert sich noch. Bei der Goti, wo wir letzte Woche zum Frühstücken waren, hat sie ziemlich lange auf einem Sitzkitzen vor dem Kamin verbracht und sich sehr wohl gefühlt 🙂 Die Maus weiß halt gleich bescheid wo sie sich wohlfühlen darf. ❤ Auf dem Spielteppich (leider nicht der von Wilbur, denn den Babyknast – das Laufgitter – hat nämlich Hopi für sich entdeckt o.O) Die pennt da jetzt in schönster Regelmäßigkeit im Kitty Jail wie wir das gute Stück jetzt nennen, dass wir extra gekauft hatten damit wir das Kind katzensicher ablegen können 😉 (war allerdings damals wegen Hilde, die ja nicht mehr springen konnte, da Hopi jetzt ausschließlich dort schläft ist das natürlich auch eine Form von katzensicher wenn das Kind dann auf dem Sofa liegt)
Zum Glück hatten wir noch einen zweiten Spielteppich (neudeutsch Activity Center) von den lieben Freunden bekommen die oben auch schon das rosa Kleidchen zu verantworten haben 😀 ❤ Dort hält sie es eine ganze Weile aus, sie scheint die kleine Sternschnuppe super zu finden, vor allem wenn Papa oder Mama damit Geräusche machen.

Hopi mag ohnehin die Sachen, welche eigentlich Matthea gehören. Kaum liegt eine Spieldecke auf dem Boden setzt sie sich drauf. Verjagen kann an sie aber gut, indem man Matthea dazu legt, denn Baby ist Hopi immer noch etwas suspekt, auch wenn sie sich beim Stillen immer öfter zu mir setzt und sich dann kraulen lässt.

Ich hab auch noch gar nicht von Mattheas erstem Bad berichtet. Wir haben ja sehr lange gewartet bis wir überhaupt das erste Mal gebadet haben. Mit den 4kg war es dann soweit. Der Papa hat das 37° warme Wasser in einer kleinen Wanne ins Kinderzimmer geschleppt. Nach Anleitung der Hebamme wurde Matthea in ein Spucktuch eingewickelt (zur Begrenzung – weil mich so viele gefragt haben warum) und der Papa durfte die Maus ins warme Wasser gleiten lassen. Zunächst war sie irritiert was das nun wieder ist, dann fand sie es große Klasse. Die Hebamme empfahl uns übrigens nächstes Jahr einen Babyschwimmkurs zu machen. Samstag Abend und öfters auch Mittwoch abends wird nun immer gebadet und Matthea liebt es, genauso wie die Massage 😉

20161118_124217

Neben den Vorbereitungen für die Taufe macht uns zur Zeit eine der Omas Sorgen, die letzte Woche ins Krankenhaus kam. Das Bild mit dem Schild entstand speziell für die Oma, die Matthea natürlich auf der Intensiv nicht besuchen konnte. Heute darf die Oma aber nach Hause und nächste Woche ist sie dann direkt in der Reha. Bei der Taufe ist sie aber dabei ❤

Jetzt beginnt schon wieder die Vorweihnachtszeit, die für uns letztes Jahr so traurig und schwer war. Dieses Jahr wird es eine Zeit, die wir mit lachendem und weinendem Auge geniessen werden. Bereits letztes Jahr dachten wir, dass wir mit unserem Kind an Heiligabend den Weihnachtsbaum bestaunen werden und dann kam alles ganz anders. Dieses Jahr wird es so sein, und doch wird immer einer fehlen.

 

Und auch Hilde wird fehlen, auch wenn Hopi da ist. So sind wir nun also eine glückliche traurige Familie ❤ Ich teile euch noch 2 aktuelle Fotos vom Matthis Grab. Wir haben so einen schönen Korb mit Kürbissen und einer kleinen Vogelscheuche gefunden – unsere Herbstdeko. Im Laufe der Woche kommt schon wieder die Weihnachtsdeko dort hin. Womit ich schon wieder bei der Anfangsfrage hin – wo ist die Zeit nur hin? Die Mama arbeitet wieder (3h die Woche gehen problemlos und der Papa kann die Matthea zum füttern schnell vorbei bringen wenn sie Hunger hat), 2 Kurse, hin und wieder Chor (Singkreis), Besuche bei der Verwandtschaft, Vorbereitungen für die Taufe.. uns wird nicht langweilig 😉

Werbeanzeigen

10 Gedanken zu „2 Monate, 2 Wochen, 2 Tage

  1. Ich freu mich immer Bilder von euch zu sehen und zu lesen wie es euch so geht ^^
    Es ist toll, dass ihr das mit dem Stillen durchziehen könnt und dass die kleine Maus tüchtig zugelegt hat ♡

    • Ja ich glaube die Maus wird nie so eine dickbackige Pummelfee wie man andere Babys in ihrem Alter, damit muss ich mich abfinden. Aber wir haben die 4,4 kg geknackt und es zählt ja nur das es ihr gutgeht ❤

  2. Ein tolles, tolles Update. Wahnsinn, dass du das mit dem Stillen durchgehalten hast, ich weiß nicht, ob ich das gepackt hätte (und ich bin Langzeitstillerin seit gestern).

    Alles Liebe!

      • Danke ❤ Das höre ich oft, aber man ist ja als Mama sowieso überzeugt das das eigene Kind das hübscheste auf der Welt ist, ich bin also parteiisch 😛 Freue mich aber sehr wenn andere das auch sagen 🙂
        Bin auch sehr froh das wir das mit dem Stillen durchziehen konnten, es ging ja schon an die Substanz, aber ich bin total glücklich das es jetzt gut läuft.

      • Nein, Matthea ist objektiv gesehen süß, finde ich. Aber klar, man selber ist da natürlich parteiisch, wäre ja auch traurig, wenn nicht!

  3. Ahhh die kleine ist super süß ❤ Ich freu mich wenn ich sie mal auf ner Con kennenlernen darf und ihr Sami vorstellen kann ^^!

    Und yay für Stillmamis. Ich liebe auch diese kleinen Fäustchen. Ich hatte nur im Krankenhaus Propleme und zu Hause lief es so gut das der Kleine schon nach 22 Tagen die 4 vorne Stand XD

    Wünsche euch weiterhin alles gute!
    Freue mich schon auf den nächsten Eintrag :4

    • Hihi jaaaa freue mich auch Sami kennenzulernen 🙂 Der ist ja auch supermegasüß ❤ Verfolge immer deine Pics auf Instagram *.*
      Ich hatte zum Glück im Krankenhaus schon Vorinfos von meiner Hebamme, denn dort wurde mir ja quasi gar nicht geholfen. Eigentlich lief es auch zuhause gut, sie nahm halt bloß nicht zu. Na, wir haben jetzt immerhin die 4,4kg geknackt gestern yay!

Schreibe eine Antwort zu Paula Ewing Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s