Sommer, Sonne, Urlaubszeit..

Erst ewig nix, dann zwei Beiträge hintereinander. Manchmal lässt sich das Leben genauso wenig planen wie Beiträge. Allerdings habe ich gerade etwas Luft und bevor es jetzt bis Weihnachten keinen Beitrag gibt nutze ich das mal aus 😉

Und seit Anfang April ist auch wieder einiges passiert. Mattheas Sprachentwicklung war ja seit KiTa Eintritt quasi nicht vorhanden und so sahen wir gespannt dem HNO Termin entgegen. Tatsächlich wurde ein Paukenerguss hinter dem Trommelfell festgestellt und auch die Polypen waren vergrößert. Der Doc stimmte zu, dass es zwar recht früh war aber definitiv richtig. Denn je länger man abwartet, desto mehr muss das Kind hinterher aufholen.

Da ziemlich überraschend Bonnies Hasenkumpel Bandit verstorben war habe ich über kleinanzeigen ein neues Hasi gesucht – und gefunden. Eigentlich wollte ich ein Kaninchen aus dem Tierschutz, aber dann sah ich ein hübsches Schlappohr welches abgegeben werden sollte… und mir war aufgrund der Bilder schon die schlechte Haltung klar. Also – hingefahren, mitgenommen. Einige Wochen später bei den Kaninchenimpftagen wurde dann bei Hanne ein Tumor im Auge festgestellt.. Mitte April wurde operiert… und unsere Hanne hat nun zwar nur noch ein Auge, dafür aber keine Schmerzen mehr und auch keinen Tumor. Und plötzlich ist sie ein Traumtierchen ❤ Bin froh, dass wir sie geholt haben, auch wenn ich mir auch schon anhören musste, dass andere das Tier zurück gebracht hätten nach der Tumordiagnose… ja nee. >_> Jetzt haben wir hier wieder ein Traumduo Kaninchen im Stall und hoffen, dass es so bleibt!

Ostern! Dieses Jahr nun auch endlich so, dass die Motte mitbekommt, dass der Osterhase da wohl was versteckt hat. Sie hat natürlich viel zu viel bekommen, zumal es „nur“ Ostern war… ihr erster Schirm – natürlich mit Marienkäfer! Duplo, eine Peppa Wutz, ganz viel Schoki… und alles im Garten versteckt und erfolgreich gefunden! Matthea bekam sogar extra ein Osteroutfit! ❤ Ostermontag waren wir dann im Schwimmbad, was ziemlich gut war, weil kaum jemand die gleiche Idee hatte.. aber allzu oft machen wir das wohl auch nicht mehr, da wir ja quasi ein Schwimmbad hier vor der Haustür haben und eigentlich keine 30km fahren müssten…

Und dann stand Ende April ja noch mein Geburtstag an, mit Überraschungs-Kurz-Urlaub in den Süden. Erstmal waren wir allerdings ratlos wegen den Tierchen, denn die Lieblingsnachbarn waren selbst unterwegs und so viele Tiersitter kennen wir halt auch nicht… also haben wir unsere lieben Vermieter gefragt und die haben das sehr gerne übernommen. Dann gings auch schon los gen Süden… ein paar schöne Tage verbracht, neue und alte liebe Verwandte aus der Familie vom Papa getroffen bzw. kennengelernt, im Wildpark gewesen, wettermäßig von Sonne bis Regen und Schnee alles gehabt, auf der Animuc vorbei geschaut und u.a. Dani getroffen ❤ Eine kleine Wanderung gemacht, Gräber, Kirchen und kleine Kapellen angeschaut, eine Kerze für Matthis angezündet. Also alles in allem – mega!

So sind wir gut in den Mai gestartet. Und prompt wurde natürlich das Wetter schlechter xD Und zwischen Kurzurlaub und Sommerurlaub war mein erstes Anliegen – Matthis Grab endlich schön gestalten! Ich hatte eine schöne Idee für ein Motto und dieses Jahr hat Matthis ein „Meer und Strand“ auf dem Grab – mit Muscheln, Booten, Leuchtturm, Strandkorb uvm. Auch von Oma Bille gab es einen Leuchtturm und ein Boot dazu 🙂 Und rechtzeitig vor unserem Sommerurlaub ist es tatsächlich fertig geworden. Ich war ja erleichtert, denn irgendwie lag es mir schon sehr im Magen, dass es einfach nicht zu 100% schön war..

Vor dem Urlaub waren dann noch zusätzlich ein paar HNO Termine mit Matthea. Und nachdem wir alle Termine erfolgreich abgeschlossen haben, konnten wir beruhigt in den Urlaub fahren. Juchuu! Kellenhusen! Ich hatte ja erwartet, dass wir echt schlechtes Wetter kriegen. Gemeldet waren 12-18 Grad und Regen für 10 Tage.. Wir hatten nur ganz wenig Sommersachen dabei, ansonsten dicke Jacke, Mütze, Gummistiefel. Dann wars tatsächlich an jedem Tag besser… und wärmer… Mama und Matthea konnten ihre Gummistiefel in der Ferienwohnung lassen und die Trägertops wurden ausgepackt. Nachdem wir noch überlegt haben, ob wir tatsächlich einen Strandkorb brauchen werden, haben wir hinterher sogar noch einen Tag verlängern können und haben jeden Tag am Strand sehr genossen – Sandburgen gebaut, Strandspaziergänge gemacht, Steine ins Wasser geworfen uvm. Außerdem haben wir den Geburtstag von Papa gefeiert, waren wir in Lübeck (Stoffmarkt für Mama), in Grömitz (Zoo Arche Noah), in Timmendorf (SEA LIFE Center), in Dahme auf der Promenade, haben Spielplätze und die Wildschweine besucht, Eis gegessen, waren gut essen im Bootsmann und Minigolf gab es natürlich wie immer auch noch am letzten Tag ❤ Und jetzt habe ich direkt schon wieder Meerweh 😉

Im Juni habe ich dann überraschend meinen Minijob ausgebaut und bin nun ab Herbst auch beim Pfarrer der Nachbargemeinde angestellt. Ansonsten habe ich Juni tatsächlich viel an der Nähmaschine gesessen. Das extra fürs Stauferspektakel genähte Mittelalterkleidchen wollte die Motte aber natürlich nicht tragen 😦 Schade!

Im Juli war Männe dann viel unterwegs: Kiss Konzert (welches leider abgebrochen wurde wegen Wetter), Schulung.. wir haben es aber zur SAMT XL in Siegen geschafft und die liebe Bianca treffen können. Und zwischenzeitlich hat uns auch der Sommer und die Hitze wieder… ziemlich passend zu den KiTA Sommerferien.

Was natürlich brennend interessiert: In Kellenhusen ging es nach unserem HNO Marathon dann los mit dem Sprechen… 20 Wörter am Tag waren es teilweise… Krach, Laula (Laura, ihre Puppe), Auto, Hu (Hut), Bibatz (mittlerweile „sielbatz“, natürlich Spielplatz), Popo, Popa (Opa), Haus, Pla (blau), Pi (Pink), Pieks, weg, Nonna, Nana, Puppe, chee (Schnee), Keks, Peppa, Schorsch, Bauch, Moma (Oma), Popi (Hopi), Baum, alle, Tor (Tür), Bidde (Bitte), Bur (Burg), Klo, Soo (Zoo), Bud (von Bud Spencer), Clown (= Kiss), Decke, Riegel, Eis, nau (genau), Höhle, Ticktack (uhr), Toni, Spinne, heiß (gern auch „aua heiß“), platt, hier, wir sind da (beim Heimkommen), Tuti (Tüte, Waffeltüte), Schade, Schoki, Lala (Musik), Okee (okay), Pomm (Komm!), Tata (Kacka), Blupe (Blume)… nur in den ersten Tagen im Urlaub. Was ein Fortschritt!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s