War nicht gerade erst Weihnachten?

Weihnachtsbaum schmücken 2018Ich hatte doch gefühlt gerade erst den Weihnachtspost verfasst? Und jetzt befassen wir uns schon mit Ostern. Verrückt!
Viel ist passiert seit dem Jahreswechsel, viel und doch auch gar nicht so viel wenn man es von außen betrachtet. Was für mich viel ist erscheint vielleicht für manch anderen wie ein Stillstand. Ein Vierteljahr – krass!

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Es weihnachtet sehr!

Hallo ihr Lieben!

IMG_20180919_074838_757Ich hab jetzt ganz oft einen Beitrag begonnen und dann doch nicht weiter geschrieben und immer wieder gelöscht. Irgendwie fehlten mir die Worte..

✯ Festhalten was man nicht halten kann,
begreifen wollen was unbegreiflich ist,
im Herzen tragen was ewig ist! ✯

Weiterlesen

Mitten hinein ins dritte Lebensjahr!

Huch, so schnell geht das. Zack, ist die Motte schon 2 Jahre alt. ZWEI Jahre Matthea ❤ 2 Jahre große Liebe zum Kind, viele Erfahrungen und Erlebnisse, Zeit des Glücks, aber auch der Trauer. 2 Jahre staunen und die Welt mit Kinderaugen sehen.

An Kindern merkt man, wie schnell die Zeit vergeht. Ja, viele Erwachsene erzählen das, und meist glaubt man es erst, wenn man es selbst erlebt. Ist ja eigentlich bei allem so, vieles kann man nur nachempfinden wenn man es selbst miterlebt. Aber, ja, wo sind die letzten beiden Jahre hin? Es ging wirklich so schnell! Während unser Kinderwunschzeit verging sie gefühlt gar nicht, da wir immer nur am Warten waren. Als unser Sternenkind zur Welt kam stand die Zeit still. Und mit der Geburt unserer Tochter scheint sie den Vorwärtsgang im Turbo gefunden zu haben.

Weiterlesen

Auf zu neuen Ufern

IMG_20180501_161402_508Puh. Ich weiß gar nicht, warum ich so lange nichts geschrieben habe, genug zu erzählen gäbe es ja. o.O Aber momentan habe ich so viele Baustellen abzuarbeiten, meist weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll. Und das gilt für alle Ebenen. Und wenn ich mir die Fotos von März und von jetzt so ansehen ist aus meinem kleinen Babymädchen ein richtiges Kleinkind geworden. Sie hat sich so verändert und ist doch immer noch meine kleine Matthea ❤ Einerseits bin ich dann immer ein bißchen wehmütig, andererseits ist es so schön sie bei ihrer Entwicklung zu beobachten und zu begleiten!

Weiterlesen

Hallo März!

Es ist März. Schon bald ist Ostern und irgendwie rennt die Zeit immer noch. Momentan 20180218_164904kommt für mich erschwerend hinzu, dass der Papa Turnus arbeitet im kurzen Wechsel (aktuell 3 Tage früh, 2 Tage spät, 2 Tage Nachtschicht, dann 2 Tage frei) und ich mir weder merken kann was er wann für Schichten hat, noch welchen Wochentag wir haben. Ich hangel mich momentan von Tag zu Tag und Termin zu Termin. Ein Probenähen habe ich noch erfolgreich abgeschlossen, selbst da war es am Ende schwierig mit Fotos. Draussen war es mit über -10° zu kalt, drinnen ging es nur wenn der Mann daheim ist und wenn das Licht gut genug war. Dann waren noch ein paar Tage dazwischen wo das Kind Fieber hatte und sich nicht so gut fühlte (wir vermuten immer noch Zähne, aber es sind weiterhin nur 2). Zack, ist der Februar vorbei und schon ist März… o.O

Weiterlesen

Mein Kind ist kein Tabuthema!

matthis-spurenDer Titel sagt alles. Ein Thema, das mich sehr bewegt und immer wieder aufregt. Das Thema Tod ist ja generell ein Thema, dass viele lieber ignorieren. Man verschliesst ja doch lieber die Augen, als sich damit auseinander zu setzen, dass jeder Mensch sterblich ist. Irgendwann trifft es jeden, mal früher, mal später. Wenn es dann ein kleines Menschlein trifft noch bevor es das Licht der Welt erblickt, dann empfinde ich das als doppelt hart. Das Thema Fehlgeburt findet nun immer häufiger den Weg ins Bewusstsein anderer, denn immer mehr Frauen sprechen darüber. Viele haben mehrere Fehlgeburten, bevor eine Schwangerschaft erfolgreich weiter geht. Darüber zu reden ist der richtige Weg. Aber wehe, du verlierst ein Kind nach den ominösen 12 Wochen, oder gar später als der 24. Schwangerschaftswoche, wenn die Kleinen ja eigentlich lebensfähig sind… oder wenn es schon ein paar Wochen gelebt hat.. oder oder.

Weiterlesen

Das schwarze Loch

superoma04Ach du Schreck, jetzt ist schon bald wieder Februar! Die Zeit vergeht wie im Flug. Das ist natürlich einerseits schön, andererseits auch nicht.
Im Januar gab es schon wieder ein volles Programm, u.a. hatte die Oma Geburtstag und wir waren viel unterwegs. Wir haben auch direkt die Karte im Schwimmbad aufgeladen und waren mit Matthea im Schwimmbad. Sie liebt es und da macht das natürlich doppelt Spaß 😉

Zur Zeit läuft eigentlich alles prima, ich müsste doch eigentlich überglücklich sein… und bin es nicht. Naja… so richtig stimmt das auch nicht, aber irgendwie doch. Natürlich bin ich glücklich, dass wir unsere Matthea haben und wenn ich morgens in ihr strahlendes Lächeln blicke geht mir das Herz auf.

Weiterlesen