33. SSW – Im Land der Formulare

Deutschland, Land der Formulare! Das gilt leider auch für die Zeit der Schwangerschaft und Geburt. Fürs Muckelchen gibts also zahlreiche Anträge die gestellt und Formulare die ausgefüllt werden müssen. Vieles kann man erst nach der Entbindung einreichen, aber vorher schon ausfüllen (weil man im Zweifel danach keinen Kopf mehr dafür hat). Es ist ja schon eine Herausforderung zu wissen was man beantragen kann, bei speziellen Konstellationen wirds nochmal eine Ecke kniffliger. Bei neuen Bestimmungen wie z.B. beim neuen Elterngeld seit 1.7. erhöht sich nochmals das Problemlevel.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Neulich beim Diabetologen…

oder: Was man in der Warteschleife NICHT hören will!

Eine kleine Geschichte für zwischendruch. Bin heute TF+7 und es gibt eigentlich nichts besonders zu berichten. Heute früh war mir abwechselnd schlecht, ich hatte Rückenschmerzen oder ich dachte ich hab ein riesen Gewicht auf meinem Bauch beim Atmen. Die Utrogest hab ich im Dunkeln dann nur böse angefunkelt… mich mit den Nebenwirkungen immer so zu veräppeln ist nicht nett. Die Woche also noch Blut abgeben und hoffen und beten… hoffen und beten das meine lieben Bauchzwerge geblieben sind! ❤

Am Wochenende fiel mir auf das meine Metformin zur neige gehen. Ziemlich, hatte nur noch für heute früh eine. Also hab ich mich nach einer gemütlichen Tasse Kaffee und einem kurzen Besuch im KiWu-Forum auf den Weg in die Stadt gemacht um mir Nachschub zu organisieren. Ich war sogar so wahnsinnig keinen Parkschein zu lösen in einer Straße in der eigentlich immer kontrolliert wird, aber der Automat wollte einfach keine 20€ Scheine. >_< Ich hab einfach auf mein Karma vertraut, immerhin hatte ich den letzten Parkschein an eine nach mir kommende Parkerin weiter gegeben weil ich nach 2min schon wieder am Auto war. ^^

Ich düse also im Laufschritt in die Praxis und flöte mein fröhliches „Guten Morgen“ in die Runde. Im Gang, wo auch der Empfangsbereich ist, stehen 2 ältere Damen und vergleichen ihre Zuckerwerte, während sie darauf warten das die Toilette frei wird. Ich werde also an den Thresen gebeten, reiche meine Krankenkassenkarte rüber und sage was ich möchte. Die Dame am Empfang ist erstmal verwundert darüber das ich das auf Privatrezept bekomme (weil ich es ja für PCO und nicht wegen Diabetis kriege) und schaut im System nach. Dann fragt sie freundlich ob ich denn nun zwischenzeitlich schon schwanger geworden wäre da im System auch das L-Thyroxin wegen Kinderwunsch steht und ob ich davon noch genug habe. Ich also gemeint nein ich hätte zwar positiven hcg Bluttest Ende letzten Jahres gehabt, leider mit negativem Ausgang und sie nickt nur traurig und meint sie wünscht mir trotzdem weiterhin viel Erfolg.

Nun kommt aber der Brüller! – hinter mir eine der älteren Damen zu der anderen: „Ja das kommt davon wenn man die Karriere vor die Familie stellt und dann zu alt ist… selber schuld…
Ich denke mir nur „Hab ich mich verhört?“, doch die zweite Dame dann „Jaja die Jugend heutzutage ist eben einfach total egoistisch…“ – Hallo, gehts noch?!
Da ich ja auf mein Rezept warten muss drehe ich mich also um und mustere die Damen genauer. Dann meine ich, noch ziemlich freundlich, daß die Damen das ja eigentlich nichts angeht und ob ihnen der Begriff „Privatsphäre“ ein Begriff sei. Kommt ein pampiges „Und jetzt auch noch frech werden?! Erst nur an sich denken, dann kanns nicht schnell genug gehen und dann die Schuld von sich weisen…“ von der ersten Dame zurück.
Ich habe tatsächlich einen Moment gezögert ob ich freundlich bleibe aber… letztendlich meinte ich dann „Frech nennen sie das also wenn jemand sie freundlich auf etwas hinweist. Frech würde ich eher ihr Verhalten bezeichnen, sich in Dinge und Angelegenheiten zu mischen die sie nichts angeht und von denen sie keine Ahnung haben. …. *nicht schnell genug* finde ich nach 6 Jahren übrigens ziemlich daneben. Außerdem kennen sie mich überhaupt nicht, haben keine Ahnung wie alt ich bin, was ich beruflich mache, wie lang ich es schon probiere und was die Hintergründe sind. Ich denke also sie sollten sich mit ihrem vorschnellen Urteil etwas zurück halten…
Ich muss gestehen ich hab nicht wirklich erwartet das die zwei Schnepfen sich damit zufrieden geben. Die zweite Dame meinte „Meine Güte sind sie empfindlich. Schwanger werden ist doch gar nicht so schwer. Sex mit dem passenden Mann soll da helfen…“ Und die andere „Vermutlich versteifen sie sich da auch einfach nur total drauf und sind nicht entspannt genug. Oder zu dick.“ Die erste Dame guckt wie eine Oberlehrerin und meint „Und wenn sies gar nicht abwarten können dann adoptieren sie sich doch eins, gibt doch genug arme Kinder in Deutschland. Und wenns gar nix wird dann machen sie eben ein paar schicke Reisen…
Ich hab nur den Kopf geschüttelt und erwidert: „Danke für die Ratschläge. Einen passenden Mann habe ich, am mangelnden Sex liegt es sicher nicht und dämliche Ratschläge oder Entspannung haben mir bisher auch noch nicht geholfen schwanger zu werden. Stattdessen habe ich über 10.000 € in Behandlungen gesteckt, habe Hochs und Tiefs erlebt und war sogar im Urlaub. Für Adotion eines Babys sind wir übrigens zu alt, das hätten wir vermutlich machen müssen bevor wir versucht haben selbst ein Kind zu bekommen, es ahnt ja schließlich keiner das wir 6 Jahre warten und warten… so leicht wie sie denken ist es eben manchmal nicht.
Tja als wärs nicht genug meint nun Dame 2 „Dann hat Gott das halt einfach nicht gewollt…“ Danke, damit habe ich heute doch tatsächlich alle Klischees und dumme Ratschläge auf einmal abgehakt… *grml* Ich meinte dann nur noch das es übrigens sehr verletztend sei wenn sich jemand ungefragt einmischt, das Thema sei eh schon schwierig genug, worauf ich nun angeblich unverschämt wäre. Ich hab dann nur gemeint: „Wenn ich unverschämt wäre dann würde ich ihnen beiden jetzt sagen fressen sie nicht so viel Süßkram und ernähren sie sich gesund, dann ist ihr Zucker auch nicht so hoch! Und bestellen sie schon mal ihren Sarg, bevor sie mir hier wegsterben!“ – Could not resist! Die Blicke waren Dank und Genugtuung genug, ich nahm mein Rezept entgegen und meinte dann noch zur Sprechstundenhilfe wie unmöglich einige ihrer Patienten doch seien, woraufhin diese mir (tatsächlich!) zustimmte und den beiden Damen einen bösen Blick zuwarf.

Als ich zu meinem Auto zurück kam, nach einem Abstecher in die Apotheke, war übrigens kein Strafzettel dran. Und die Sonne kam raus ❤ Bitte weiterhin die Daumen drücken für meine 2 Minis, ne? 🙂

Liebe Bauchzwerge!

Heute ist so ein Tag wo ich es kaum noch erwarten kann. Morgen! Morgen dürft ihr endlich zurück zu Mama! Ich hoffe das ich mindestens einen, am liebsten euch alle zurück bekomme und ihr euch bei mir wohl fühlt ❤
Die letzten Tage habe ich viel an euch gedacht, ob ihr wohl schon wach seid und ob ihr den Kälteschlaf gut überstanden habt, ob ihr kleine Kämpfer seid so wie Mama und Papa, die auf euch warten und sich schon sehr auf euch freuen!
Bis morgen ihr Süssen! Bis morgen 🙂 Dann kommen wir euch hoffentlich abholen!

Ich lebe noch!

mut

Mutmacher

Ja, ich lebe noch!  😉 Passiert ist nicht viel, daher nur ein kurzes Lebenszeichen von mir.
Neulich in einer Kinderwunsch Gruppe bei Facebook hatte jemand dieses tolle Bild (rechts) gepostet und ich musste es mir mopsen weil es sooo wahr ist! Aufgeben ist nämlich nicht! Habe beschlossen das wirs auf jeden Fall weiter versuchen. Männe findet Samen oder EZ-Spende auch annehmbar, er hätt halt gern ein Kind das zumindest von ihm oder mir ist, kann ich verstehen. Ich möchte mich trotz allem beim Jugendamt mal kundig machen, das nehme ich dann nach dem Kryo-Versuch in Angriff. Apropos.. bisher habe ich mich noch nicht durchringen können mal in der KiWu Klink anzurufen. Muss ich unbedingt mal machen aber momentan kann ich mich irgendwie nicht durchringen.

Letzte Woche ist übrigens noch was nettes passiert. Eine gute Bekannte (aus meinem Chor) weiß von unserer Kiwu-Geschichte, sie fragt nicht und geht auch sonst super mit dem Thema um. In der Chorprobe letzte Woche gab es erstmal ein herzliches „Frohes Neues Jahr“ von allen. Dann nimmt sie mich zur Seite, drückt mich ganz doll und sagt mir leise ins Ohr „Ich hab geträumt du wärst schwanger, das ist doch ein gutes Zeichen für dieses Jahr oder?“ So lieb!

Ich habe nun wieder vor mein Abnehm-Programm weiter zu machen. Aktuell sind es 104kg und ich will nun endlich unter die 100. Vor 2 Wochen war das Wetter toll und ich habe über 3h insgesamt Sport gemacht. Ich merke aber das Wetter hat da Einfluss auf mich, jetzt wo es so kalt und nass ist bleib ich lieber im Haus. 15min Trimrad LilySlim Weight loss tickerssind halt nicht das gleiche wie 60min walken. In der Abnehmgruppe gibt es eine Sporttabelle und ich habe als „Wochenbeste“ doch tatsächlich eine Urkunde von der lieben M. bekommen. Das motiviert doch doppelt 🙂 Nun muss sich das auch endlich mal auf der Waage zeigen! Dazu übrigens ein kleiner Ticker, sozusagen als Status Quo. Ihr seht ich habe mein Ziel angepasst. Habe ja bei I. gesehen das es geht. Das ist aber das Gesamtziel und nicht das Etappenziel, nicht verwechseln 😉

So, dann verschwinde ich mal wieder in der Versenkung. Ich drücke allen im Versuch die Daumen für ein Positiv, und allen schon Schwangeren für einen guten Verlauf der Schwangerschaft ❤

 

Von Sternen, Kilos und Neujahrswünschen :)

„Schließe ab mit dem, was war.
Sei glücklich über das, was ist.
Bleibe offen für das, was kommt.“

So sei es nun und es beginnt das neue Jahr 2014. Mal schauen was es uns bringt. 🙂 Ich wünsche allen Blogschwestern Erfolg und (Baby-)Glück, natürlich auch allen anderen Mitlesern und Freunden!

Noch kurz eine Aktualisierung von meiner Seite. Bin im Dezember ja noch regelmäßig zu meiner Gyn gerannt und habe mir Blut zapfen lassen (1-2x die Woche). Der hcg sankt stetig und am 11. Dezember kam dann die Mens/der Abgang. Noch nie war ich so froh das die rote Pest kam, immerhin ersparte sie mir diesmal die Ausschabung. Am 21.12. war ich das letzte Mal bei der Gyn zum Blut abgeben, die Werte sind wieder „optimal“ und „unter 2“. Mein Sternchen habe ich also in den Himmel ziehen lassen. Vielleicht ist es nun mein Glücks-Stern für den neuen Versuch 🙂
Nächste Woche rufe ich dann in der KiWu Klinik an und gebe meiner Frau Doktor bescheid was Stand der Dinge ist. Außerdem möchte ich wissen wie es weiter geht. Mein Plan: Warten bis zur nächsten Mens und dann die Eisbärchen abholen. Ich denke das wird irgendwann zwischen Ende Januar bis Ende Februar sein, wobei man ja nie weiß weil das bei mir ja noch nie regelmäßig war. Ich werd auch gleich fragen was ich machen soll wenn die Mens bis zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht eingetrudelt ist oder ob ich einfach warten soll auch wenns vielleicht bis April dauert (alles schon da gewesen).

Bei Klein-Putz haben wirs jetzt vor ein paar Tagen von ICSI Kosten für Selbstzahler gehabt. Ich habe ja ca 6000€ gerechnet (2500€ Eigenanteil + Abrechnungssatz-„Zuschlag“). Jetzt meinte eine reine ICSI Kosten lägen als Selbstzahler bei 5500€ + Medikamente. Die Medis haben immer so 1000€ in Anspruch genommen, würden nun also 2000 kosten, sprich eine ICSI käme auf stolze 7500€ pro Versuch. O__o Das sprengt aber ganz schön den Rahmen – puh! Ich glaube da mache ich mir Gedanken wenn der Kryo-Versuch negativ sein sollte. >.<

Ich habe über Weihnachten auch kaum zugenommen. Aktueller Status: 104,4kg (letztes Jahr zur gleichen Zeit: 121,1kg). Mein Ziel für dieses Jahr ist die 90kg zu erreichen, ich hoffe das pack ich. Bin jedenfalls wieder voll motiviert und werde nun auch wieder mit sporteln anfangen. Ernährungsmäßig gehts jetzt auch motiviert weiter wie bisher. Ziel bis zu meinem Geburtstag im April ist eindeutig ein UHU sein, ich will unter die 100 =D Drückt mir die Daumen!

2013 – Jahresrückblick

Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2013 an.

Hier ist ein Auszug:

Die Konzerthalle im Sydney Opernhaus fasst 2.700 Personen. Dieses Blog wurde in 2013 etwa 12.000 mal besucht. Wenn es ein Konzert im Sydney Opernhaus wäre, würde es etwa 4 ausverkaufte Aufführungen benötigen um so viele Besucher zu haben, wie dieses Blog.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

In diesem Sinne nachträglich frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2014 🙂

Die Sache mit den Halbwahrheiten..

.. oder auch: warum geistern so viele Falschinformationen und Gerüchte bezüglich der Kinderwunschbehandlung im Netz herum?!

Heute lese ich beispielsweise folgendes:

Hallo, meine Freundin hat leider nach neun Monaten Spritzerei keinen positiven Erfolg gehabt. Nun hat ihr der Kiwu-Arzt gesagt, dass sie jetzt ne künstliche Befruchtung versuchen könnten, was aber meistens nicht vor dem vierten Versuch klappt und außerdem um ein vielfach höherer Hormondosen bedarf, bei gerade mal 10% Erfolgschance. Das Spermiogramm, das vor neun Monaten unauffällig sein sollte wurde jetzt doch bemängelt: Angeblich wäre es nicht gut, dass die Spermien nach nur vier Stunden schon sterben…(Hallo?!) 4x 18oo € sind ihr unmöglich aufzubringen und auch die Knappschafft übernimmt wohl nur einmalig die Kosten. Sie ist schon sehr am Ende, denkt schon über Adoption nach. Hat aber wohl Eisprünge. Es gibt doch so Inseminationshilfen…

Erstmal .. 9 Monate spritzen und dann kommt jetzt so’n Spermiogramm-Befund? Der war doch bestimmt damals schon klar… solche Ärzte regen mich auf. Und was er von Chancen, Krankenkassen und Möglichkeiten erzählt.. ich meine.. für mich klingt das so als würde er die Patientin gern noch ein paar Monate mit Hormonen in geringer Dosis behandeln weil er dafür Geld kriegt. *haare rauf*

Auch diese Krankenkassen-Fragen die immer wieder kommen…

Gerade überlege ich, ob ich mich mal an einen Theorieteil setze. Kurz, knackig und vor allen Dingen nicht mit übermäßigen Halbwahrheiten mit „ich hab da gehört..“ gespickt sondern mit Tatsachen. Was meint ihr, lohnt sowas? >.>

PS: Mens ist da 😉 Demnächst geht es wieder los!