Frohes Neues Jahr 2017!

20161225_183134Da ist es auch schon wieder vorbei – das Jahr 2016. Für mich ein super Jahr, eine zweite Bilderbuch-Schwangerschaft die mit Mattheas Ankunft gekrönt wurde, ihre Taufe.. liebe Menschen um mich herum. Und ich denke auch das wir Matthis sehr gut in unser Leben integriert haben.. die Trauer ist immer noch ein Teil unseres Lebens, aber wir können auch glücklich auf eine schöne Schwangerschaft und Geburt zurück blicken, der Gang zum Friedhof ist immer noch ein tägliches Ritual, seine Kerze brennt ununterbrochen. So geht das Jahr 2016 zuende wie es begonnen hat – bei Matthis am Grab. Ja, auch dieses Jahr sind wir wieder bei ihm reingerutscht und haben ihm Wunderkerzen angemacht.
Weiterlesen

Advertisements

Matthea wird getauft

Etwas, was ich bei Matthis sehr vermisst habe, war die Taufe. Ein verstorbenes Kind wird leider nicht getauft (ich weiß das einige das machen, bei uns geht das nicht, wir hatten ja stattdessen die – auch sehr schöne – Aussegnung daheim) und das fehlte mir irgendwie schon sehr. Wir waren uns von vorne herein einig, dass wir unsere Kinder taufen lassen und wie (evangelisch, da wir zum einen in einer ev. Gemeinde/Gegend leben und zum anderen da ich mit meinem Glauben mehr „am Hut“ habe als mein Mann). Diskutiert haben wir über Taufpaten, aber auch da waren wir uns eigentlich ziemlich schnell einig: Meine Cousine und ihr Mann (ich kenne es aus meiner Familie so das es immer ein Pärchen übernimmt und wollte das gerne auch so machen) und meine beste Freundin (Herzensangelegenheit). Nachdem der Termin stand, mussten natürlich hübsche Taufkarten her. Ich habe viele Seiten abgegrast im Internet und letztendlich doch eine gefunden wo ich auch ein Layout fand das uns gefiel. Unsere Karte ist mit Reliefdruck, vorne sind Engelsflügel zu sehen, in Gedenken an Matthis.

Weiterlesen

Fachstudium „Stillen“

dsc_1240Da ist unsere kleine Maus schon 46 Tage alt – 6 Wochen und 4 Tage – 1 Monat, 2 Wochen und 2 Tage.. wie man es nimmt 😉 Aber die Zeit vergeht einfach so schnell!

Leider mussten wir feststellen, dass Stillen eine Wissenschaft für sich ist. Anfangs denkt man „ach, Kind andocken, es trinkt, es dockt ab wenn es satt ist – fertig“. Das ist an und für sich auch so, außer.. ja außer es treten an irgendeiner Stelle Probleme auf.
Und wie sollte es bei uns anders sein – ein Problem!

Weiterlesen

Wie man sich die Wartezeit verkürzt..

Bereits gestern bin ich in die 36. SSW gestartet – 35+1! 13774290_227669614299845_2023303388_nNur noch ein paar Tage, mit 36+0 darf man hier eigentlich entbinden „wo man will“ und das ist ja nicht mehr lange.

Der August begann direkt unschön – beim Zahnarzt. Bereits zu Beginn der Schwangerschaft war ich wegen einem schmerzenden Backenzahn beim Schnauzenklempner gewesen und so richtig getraut habe ich dem Frieden nicht. Als Männe aufbrach um die Schwiegermama abzuholen begann der Zahn wieder nervig zu werden. Was tun? Geburt mit Zahnschmerzen – nee danke! Also bin ich tapfer direkt ohne Termin in die Praxis. Dinge – auf die ich auch unschwanger definitiv verzichten kann! Weiterlesen

Die Stille

So still, obwohl ich dich mit jedem Tag vermiss
und wo immer du auch gerade bist,
du zeigst mir, das Stille jetzt dein Freund geworden ist.

Still – Jupiter Jones

Früher lief bei mir oft das Radio. Oder der Fernseher. Oder das Gedudel DSC_0096vom Computer. Irgendwas war immer zu hören.
Das war genauso normal wie der Schrei eines Babys das auf die Welt kommt.

Doch nichts ist schlimmer als die Stille. Wenn das Baby da ist, auf das man so so so lange gewartet hat, und dann ist Stille. Nichts.
Mittlerweile ist es oft still in unserer Wohnung. Kein Radio, kein TV, kein PC. Nur das Ticken der Uhr. Der eigene Herzschlag.

Nichts ist besser als die Stille. Die Stille schärft das Bewusstsein für das Wesentliche. Man kann in den Himmel hinein hören, die kleine Seele spüren die uns nur so kurz berührte.

Weiterlesen

Ich geh mit meiner Laterne…

Ich heiße Dich willkommen –20151029_181523
und gleichzeitig nehme ich in Trauer von Dir Abschied,
während ich Dich in meinen Armen halte.
Dich.
Du, der mir wohlbekannt war, in der Tiefe meines Herzens.
Du bist so wirklich für mich, für diese kurzen Momente
und doch für alle Ewigkeit.

5 Wochen ohne Matthis. Mittlerweile sind es schon 37 Tage, genauer gesagt 888 Stunden, die wir unseren kleinen Schatz so sehr vermissen! ❤ Und immer mehr und unendlich lieben!

Wie immer waren wir jeden Tag auf dem Friedhof bei Matthis. Meist treffen wir dort meine Eltern, oft auch unsere Nachbarin Frau A. die ja weiß das wir jeden Tag dort sind und bei ihrer täglichen Spazier-Runde dort vorbei schaut.
Sie ist übrigens, auch nach 5 Wochen, noch immer die einzige Nachbarin. Eine weitere kündigte zwar schon an sie wolle „diese Woche mal rüber kommen“, kam aber nicht. Alle anderen ignorieren oder meiden uns, biegen weiterhin im Laden in Regalgänge ein um uns aus dem Weg zu gehen oder wechseln schnell die Straßenseite um nicht mit uns sprechen zu müssen. Jeder, den wir zur Zeit treffen und seit Matthis Geburt noch nicht wieder gesehen haben, möchte sich am liebsten sofort in Luft auflösen wenn er uns sieht und leider sieht man das den Leuten auch direkt im Gesicht oder der Reaktion an.
Auch gestern im Garten… die einen Nachbarn sagen gar nichts, eine Nachbarin lies sich nach ewigem Zögern doch zu einem Plausch am Gartenzaun hinreißen, hat aber mit keinem Wort Matthis erwähnt, so als wüßte sie nichts… (bevor jemand meint: sie weiß es, die weiß alles!) 😦
Gestern war auch sehr schwer. Als wir auf dem Friedhof waren fand gerade der Laternenumzug im Ort statt. Ein langer Zug mit kleinen Kindern und Babies, eine Armee an Kinderwagen. Und nie nie nie werden wir mit Matthis die bekannten Laternenlieder von St. Martin singen, nie wird er mit einer selbstgebastelten Laterne aus dem Kindergarten kommen. Mir liefen die Tränen…

Weiterlesen

35. SSW – Was macht man nicht alles mit… (öffentlich)

Gleich vorweg – der geschützte Beitrag ist etwas privates, von dem ich gerne bereit bin es zu teilen. Bei Interesse bitte nach dem Passwort fragen. Aber ich weiß das hin und wieder hier Personen reinschauen die das evtl. nicht lesen sollten, daher der PW-Schutz. Ich schreibe das PW gern in einen Kommentar und lösche ist sobald ihr „gefällt mir“ geklickt habt damit ich weiß das ihr es gelesen habt. 🙂

34+0, heute beginnt der Mutterschutz, der Sommer scheint zu enden. Und eigentlich ist alles gut. Eigentlich. Denn eigentlich geht es mir wirklich gut. Ja, der Bauch wächst und es ist tatsächlich nicht mehr zu übersehen das da ein Babybauch ist ❤ Ich bin ganz verliebt wenn es strampelt und dabei der ganze Bauch wackelt! Selbst der Papa kann das jetzt immer ganz deutlich sehen XD

Die größten Stress-Verursacher haben wir mittlerweile hinter uns gebracht (div. Arzttermine, Geburtstage, Besorgungen fürs Baby o.ä.), ein Ende der Hitzeperiode ist auch absehbar. Ich habe nach wie vor keine Beschwerden (zwischenzeitlich mal etwas Sodbrennen aber nichts von Bedeutung oder mal dicke Finger aber kaum Wassereinlagerung, immer noch unter 10kg Gewichtszunahme) und freue mich auf unser Schwangerschaftsshooting, was wohl Ende der Woche nun stattfinden wird. Wäre da nicht eine Sache die mich belastet (und genau das ist der geschützte Beitrag 😉 ).

Mittlerweile habe ich auch meine heißgeliebte Nähmaschine wieder rausgeholt und tatsächlich erste Dinge fürs Baby produziert, z.B. eine Babyhose. Streifenhose01Außerdem habe ich in einer Endlich Schwanger Gruppe bei FB mal wieder beim Wichteln mitgemacht. Bin gespannt ob das gefällt was ich ausgesucht habe und auch und vor allem was in meinem Paket drin ist das ich bekommen habe 😀

Die meisten Dinge, die ein Baby anfangs so braucht, haben wir nun auch schon (Windeln, Pflegeprodukte, Waschlappen und Co), mit Klamotten sind wir ja sowieso ausreichend versorgt (zumal sicher das ein oder andere noch kommen wird als Geschenk). Möbel sind alle da. Die fehlenden Unterlagen fürs Mutterschutzgeld gehen heute per Post raus. Eigentlich fehlt nur noch das Kleine ❤

Blöderweise musste mich letzte Woche ja noch eine Wespe in die Hand stechen – man! Da passt man so auf und dann, zack! Aber mittlerweile juckt es auch nicht mehr und dick geworden ist es auch nicht. Die Zwiebel die immer empfohlen wird hat bei mir allerdings nicht geholfen, nur der Kühlakku 🙂