Der Storch ist gelandet!

Lange lange habe ich gewartet um diesen Beitrag schreiben zu dürfen! Nun ist es so weit und ich bin ganz gerührt: Der Storch ist gelandet und hat uns ein ganz süßes kleines Paket abgel iefert, ein wunderhübsches kleines Mädchen ist nun Teil unserer Familie! Herzlich Willkommen kleine Matthea!❤

img-20160906-wa0024

Matthea – * 06.09.2016 um 18.3o Uhr

Weiterlesen

Neues Leben kommt, altes Leben geht

Es heißt das für eine neue Seele auf der Welt Platz gemacht werden muß. Für mich ist das ein Tal der Tränen verbunden mit ganz viel Hoffnung. Denn zwar erwartet aber dennoch am Ende etwas überraschend und schneller als gedacht musste eine alte Seele uns verlassen. Unsere Katzenoma Hilde, unsere Seelentrösterin, mein Seelchen, Schnutze, Schnecki, manchmal auch Pissnelke oder Kotzkatze, gerne auch mal „Hildus Schmalzlockus“, die nicht ganz so Wilde Hilde, musste Mitte August ihren Weg über die Regenbogenbrücke zu Matthis antreten. Es ging ihr seit Juni immer mal wieder nicht gut – Blutdruck, Herz, Ödeme im Körper, Atemnot… es tat so weh sie so leiden zu sehen obwohl sie immer wieder ihren Kampfgeist gezeigt hat. Als sie dann innerhalb von wenigen Tagen 1kg abgenommen und das Fressen eingestellt hat sind wir den letzten schweren Weg mit ihr gegangen. Wir vermissen sie sehr! Jeden Tag höre ich sie noch in der Küche schmatzen, das Rascheln im Katzenklo und nachts lausche ich ob ich die Tapsen auf den Fliesen höre. Ich hatte mir so sehr gewünscht, dass sie unser Kleines noch kennenlernen darf, dass sie die Brücke schlägt zwischen den Geschwistern, aber ich wollte nicht egoistisch sein und in ihrem Sinne entscheiden als es wirklich nicht mehr ging. Machs gut mein Schatz und grüß mir Matthis da oben!❤

Weiterlesen

Wie man sich die Wartezeit verkürzt..

Bereits gestern bin ich in die 36. SSW gestartet – 35+1! 13774290_227669614299845_2023303388_nNur noch ein paar Tage, mit 36+0 darf man hier eigentlich entbinden „wo man will“ und das ist ja nicht mehr lange.

Der August begann direkt unschön – beim Zahnarzt. Bereits zu Beginn der Schwangerschaft war ich wegen einem schmerzenden Backenzahn beim Schnauzenklempner gewesen und so richtig getraut habe ich dem Frieden nicht. Als Männe aufbrach um die Schwiegermama abzuholen begann der Zahn wieder nervig zu werden. Was tun? Geburt mit Zahnschmerzen – nee danke! Also bin ich tapfer direkt ohne Termin in die Praxis. Dinge – auf die ich auch unschwanger definitiv verzichten kann! Weiterlesen

Party Time!

Zugegeben, ich bin nie ein Partygänger gewesen und eigentlich auch kein Typ für Familienfeiern und solchen Kram. Kaum ist man schwanger ist das eventuell ein bißchen anders, denn schon als ich mit Matthis schwanger war hatte ich mir vor allem eine Babyparty gewünscht. So richtig kitschig, mit Spiel und Spaß. IMG_20160621_142510Zwar wurde mir gegenüber ja geäußert „oh ja wir organisieren ne Babyparty!!“, nur kam nie jemand ausm Quark und letztendlich blieb es bei der begeisterten Ankündigung. Bereits kurz vor Matthis Geburt, total deprimiert (ja, ich hab deswegen tatsächlich auch geheult weil ichs mir so sehr gewünscht hatte und dann umso enttäuschter war das nix passiert ist..) und unglücklich, nahm ich mir vor: Sollte ich nochmal schwanger werden organisier ich das selber!
Bereits an anderer Stelle hatte ich ja gelernt: Wenn du dich auf andere verlässt dann bist du verlassen.

Ich hab mich also mit Männe beraten und wir begannen mit der Planung: es wurde ein Motto festgelegt, nach einem Termin geschaut, die Gäste geplant. Apropos Gäste.. auf meiner Liste standen noch 3-4 andere liebe Menschen, aber eine davon heiratet in naher Zukunft, ein paar andere waren an besagtem Wochenende auf einer Convention oder wohnen zu weit weg. Außerdem war unsere Höchstgrenze für Gäste 8 Personen, denn da ich alles allein organisieren musste wollte ich es vor allem klein und gemütlich halten. Ich denke, das ist mir gut gelungen🙂 Und evtl. gibts für ein paar andere Leute nach der Geburt auch noch die Gelegenheit für ne gemütliche Kaffeerunde, mal sehn… Weiterlesen

Countdown

13687003_1182534615129894_641688164_nKeine 50 Tage mehr, dann soll das Murmele schon ausziehen aus seinem gemütlichen Murmeltier-Bau. Gut, bis zum ET sind es noch etwa 60 Tage, aber das Mini soll ja früher rausgeschmissen werden.

Aktuell ist alles gut: bei 31+0 spuckte das Gerät ein Gewicht von 1995g und eine Größe von ca 41,8cm aus. Mini liegt immer noch in BEL, ich hoffe es sitzt die Sache nicht aus. Ansonsten ist ordentlich Bewegung im Bauch. Sogar auf dem ersten CTG, was bei der Dopplerkontrolle zusätzlich geschrieben wurde weil der Doc es etwas arg spät  fand das meine Gyn das erste (und vermutlich einzige) CTG erst bei 34+5 schreiben will (dann ist nämlich mein nächster Termin), stand „viele KBW“. Die Hebamme grinste die ganze Zeit und meinte „das ist aber ein schön aktives Kind“. Da hatte sie das CTG noch nicht mal angeschlossen =) Das  CTG war übrigens unaufällig, keine Wehe aber regelmäßige Herztöne.❤

Weiterlesen

Auf der Suche

Wie schön einfach war das in der Schwangerschaft mit Matthis. Wir haben kurz überlegt und uns dann ohne weiteres innerhalb von Sekunden auf das Geburtshaus (Storchennest) geeinigt. Danach war eigentlich nur noch wichtig, ob wir dafür (medizinisch) alle Voraussetzungen erfüllen, man will ja nicht aufgrund der rosaroten Brille eine Entscheidung fällen. Aber unser Engel hat uns die Entscheidung einfach gemacht: alle Vorbefunde waren perfekt, die Lage (SL) war prima, alles lief von allein. Die Geburt dann ja auch…

Natürlich war uns klar, dass die Folgeschwangerschaft nicht mehr ganz so einfach wird. Wir haben uns ja nun schon damit abgefunden das wir „anders“ und „unnormal“ sind, sei es bei Trauerarbeit oder Geburtsvorbereitung. Wir sind uns im klaren, dass die meisten, die uns kennen (lernen) mit etwas anderem rechnen, das wir „schwierig“ sind weil wir „anders“ sind und es für uns kein Lehrbuch gibt.

Jetzt ist es so, dass mein Mann und ich uns auch diesmal von vorne herein einig waren: Wenn nichts dagegen spricht – Geburtshaus.
Von Anfang an haben wir das auch so an alle Beteiligen weiter gegeben, es schien nie ein Problem zu geben. Bis auf einmal bei dem Termin, von dem ich berichtet habe. Plötzlich steht man da und weiß nicht was tun.

Weiterlesen

Sommer, Sonne, Strand und mehr…

13298062_1373122856047469_917617504_n

Da ist doch schon wieder Juni. Wo ist nur die Zeit hin? Und viel passiert ist auch, ich warne also im Vorfeld schon – das könnte mal wieder länger werden hier😉 Aber das kennt ihr ja schon von mir.

Ende Mai stand ja unser alljährlicher Urlaub an der Ostsee auf dem Programm. Eigentlich war dieser ja mit Matthis geplant, aber wir sind natürlich trotzdem gefahren. Er ist ja sowieso immer mit dabei.

Vorher hatte ich noch einen weiteren Termin bei meiner Gyn…

Weiterlesen